Wie mache ich meine Rasenfläche FIT für den Winter?

Unsere Profi-Tipps:

Auch die schönsten und sonnenreichsten Sommer gehen irgendwann vorbei. Nun ist es an der Zeit, seinen Garten winterfest zu machen. Wir bieten Ihnen nachfolgend Tipps für die Erhaltung einer schönen Rasenfläche für das nächste Jahr. Der Sommer kommt wieder – versprochen!

Im Sommer haben die Bäume auf Ihrem Grundstück für Schatten an heißen Sommertagen gespendet. Im Herbst verlieren sie Ihre Blätter um an den kurzen Wintertagen doch noch ein wenig „Licht in’s Dunkle“ zu bringen.

  • Wir empfehlen dringend, Ihre gesamte Rasenfläche von den herunterfallenden Blättern regelmäßig zu befreien, um eine Vermoosung sowie braune Stellen im Rasen zu vermeiden.
  • Die Rasenpflanzen wachsen auch noch im Spätherbst sowie je nach Temperatur auch noch im Winter. Sodass Ihre Fläche auch hier noch gemäht werden sollte.

Bitte beachten Sie bei Ihrem letzten Rasenschnitt, die Höhe des Rasens auf ca. 4 – 5 cm einzustellen, so ist der Rasen fest und robust genug, um auch Schneelasten zu überstehen. Denn durch das Gewicht des Schnees könnten längere Grashalme wegknicken und damit eingehen.

Schneiden Sie Ihren Rasen nicht kürzer, als 4 cm. Hier könnte es sonst im nächsten Jahr zu ungewollten Unkrautbewachsungen kommen.

  • Düngen Sie Ihre Fläche noch einmal vor dem Wintereinbruch mit einem speziellen Herbstdünger. Dieser hat eine für den Winter eingestellte Zusammensetzung von Nährstoffen.

Sollte Ihre Rasenfläche im Winter mit einer hohen Schneeschicht bedeckt werden, sollten Sie nach Möglichkeit vermeiden die Fläche zu oft zu betreten, da sich durch das Zusammenpressen des Schnees eine Eisschicht über dem Rasen bildet und dieser keine Luftzufuhr mehr erhält.

Ihr Rasen wird Ihnen im nächsten Jahr für Ihre Pflege danken und Ihnen wieder mit sattem, strahlenden GRÜN entgegenlächeln.

Lesen Sie auch unsere Tipps zur Rollrasenpflege